Impressum

Sie sind hier: Startseite

Anbieterkennzeichnung

Inhaltlich verantwortlich für diese Website ist:

Obornik Werbetechnik KG
Lerchenkamp 52 B
D-31137 Hildesheim

(Sportszone ist eine eingetragene Marke der Firma Obornik Werbetechnik KG)

VERTRETEN DURCH:
Geschäftsführer: Leif Obornik
Vertretungsberechtigt: Wilfried Obornik

KONTAKT:
Telefon: 05121. 206 278-0
Telefax: 05121. 206 278-20

Internet: www.obornik.de
E-Mail: info@obornik.de

REGISTEREINTRAG:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht:Amtsgericht Hildesheim
Registernummer: HRA 200362

UMSATZSTEUER:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 254875347

STREITSCHLICHTUNG:

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie unter den Kontaktdaten in diesem Impressum.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung von Streitigkeiten (OS-Plattform) zwischen Unternehmern und Verbrauchern eingerichtet. Die OS-Plattform ist erreichbar unter https://ec.europa.eu/consumers/odr.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollten irgendwelche Inhalte, die designtechnische Gestaltung dieser Website oder die Inhalte des eMail-Verkehrs (Newsletter, Angebote, Gratis-Reports usw.), der über die Domain www.sportszone.shop und dessen Untershops abgewickelt wird, fremde Rechte Dritter, gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Website und eMails in angemessener Frist entfernt, bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.